Entscheidende Monate am Kaulbachweg

In den nächsten Monaten werden richtungsweisende Entscheidungen rund um den SSV Jahn getroffen. Wer verlängert seine Verträge, wer wird Nachfolger von Stilz, bleibt Selimbegovic und wo kommt das NLZ hin?

Oh, by the way, the same procedure as last year? Yes, same procedure as every year.

Ja, es ist wie jedes Jahr, kaum beginnt die Saison muss man sich schon über die kommende Spielzeit Gedanken machen und auch die alljährliche Nervosität steigt beim Blick auf die auslaufenden Verträge.

Aktuell herrscht natürlich noch Ungewissheit, dennoch wird hinter den Kulissen schon längst an Vertragsverlängerungen gearbeitet. Die beiden Ersatzkeeper Thorsten Kirschbaum und Alex Weidinger sind sichtlich mit ihrer Rolle hinter Dejan Stojanovic zufrieden und könnten sich mit den Verantwortlichen auf eine Ausweitung des Arbeitspapiers einigen.

Steve Breitkreuz gab gegenüber „1889fm“ an, dass er eine Klausel besitze, welche sein Arbeitspapier nach einer bestimmten Anzahl an Spielen automatisch verlängert, demnach wird der Führungsspieler mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch kommende Saison im Jahnstadion auflaufen. Die Arbeit ist in der Innenverteidigung aber damit noch nicht ansatzweise abgeschlossen, da auch die Verträge von Kennedy, Elvedi und Nachreiner („Fußballgott“) auslaufen. Scott Kennedy ist zwar aktuell nur Rotationsspieler, wird aber vermutlich trotzdem mit Kanada nach Katar reisen, wo er sich für größere Aufgaben beweisen und sich somit sein Marktwert steigern könnte. Kennedy könnte ähnlich wie Breitkreuz eine Klausel zur automatischen Verlängerung besitzen. Jan Elvedi fühlt sich sichtlich in Regensburg wohl und etabliert sich als Leistungsträger in der Startelf, deswegen wird er wahrscheinlich auch schon einige Interessenten geweckt haben, aber ein Verbleib ist nicht ausgeschlossen. Wastl Nachreiner ist und bleibt ein Gott in der Domstadt und verharrt höchstwahrscheinlich beim SSV Jahn, dennoch könnte er seine Spielerkarriere beenden und eventuell als Mitarbeiter agieren.

Auf den Außenverteidiger-Positionen enden die Kontrakte von Konrad Faber und Leon Guwara. Der Linksverteidiger ist aktuell noch verletzt und musste vor seiner Verletzung starke Leistungsschwankungen hinnehmen, dafür entwickelt sich sein Gegenüber langsam aber sicher zu einer wichtigen Säule in der Mannschaft von Mersad Selimbegovic. Insbesondere Faber könnte aufgrund seiner Leistungen für einen Verbleib infrage kommen, bei Guwara muss man hingegen abwarten, wie er sich nach seiner Verletzung entwickelt.

Der schwerwiegendste Verlust wäre wohl der von Benedikt Gimber. Der Kapitän kam 2019 aus Ingolstadt zurück nach Regensburg und ist seitdem einer der größten Säulen beim Jahn. Es kommt nun wohl eine der wichtigsten Entscheidungen seiner Karriere auf ihn zu: Geht er als 26-Jähriger nochmal den Schritt zu einer größeren Mannschaft oder bleibt er in Regensburg und agiert als Kapitän & Führungsspieler? Man sollte sich keine zu großen Aussichten erhoffen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Vom Mittelfeld geht es zu den Flügelspielern, wo Babis Makridis und vor allem Aygün Yildirim den Verein wechseln könnten. Beide blieben lange Zeit hinter den Erwartungen zurück, während Yildirim weiterhin auf der Bank schmort, konnte Makridis allerdings zuletzt überzeugen. Für Aygün Yildirim ist dieses Kapitel ein einziges Fragezeichen, da er nie die Konstanz gefunden hat, die man sich von ihm versprochen hatte. Makridis brachte sich mit seinen herausragenden Leistungen zurück in das Rennen um einen Stammplatz sowie einer Vertragsverlängerung, währenddessen Yildirim wohl nicht für Liga 2 gewachsen ist.

Kaan Caliskaner war eigentlich nie eine richtige Konstante im Sturm, nun könnte der Groschen aber gefallen sein. Er war es, der gegen de SpVgg Fürth einen Doppelpack erzielen konnte und er war es, der gegen Kaiserslautern erneut eine sehr gute Leistung auf den Rasen bringen konnte. Selbstredend wird man jetzt abwarten, wie sich seine Leistungen entwickeln, aber aktuell kommt man nicht an Gesprächen zu einer Verlängerung vorbei.

Der SSV Jahn muss aufgrund der finanziellen Kraft jedes Jahr einige Leihspieler verpflichten, welche am Ende der Saison den Kaulbachweg wieder verlassen, so auch diese Saison. Sapreet Singh, Oscar Schönfeldner, Blendi Idrizi, Lasse Günther, Joshua Mees, Nicklas Shipnoski und Dario Vizinger werden nächste Saison nicht mehr verfügbar sein. Eine Festverpflichtung scheint bei keinem der Spieler geplant.

Wanted: Ein neuer Sportdirektor

Die Nachricht des Rücktritts von Roger Stilz kam für die Öffentlichkeit überraschend, aber die Verantwortlichen werden dies schon länger gewusst bzw. gespürt haben, demnach wird der Bewerbungsprozess schon etwas länger laufen. Gerade in der aktuellen Situation wäre ein Sportdirektor eine der wichtigsten Personalien, welche verhandelt, sondiert und schlichtet. Der Jahn steht aber ohne eine solche Person da und muss Mitarbeiter einspannen, die eigentlich nur indirekt mit solchen Entscheidungen zu tun haben. Die Vorstellung des Nachfolgers von Stilz wird vermutlich erst in der Winterpause erfolgen. Aktuell gibt es keine Gerüchte zu neuen Kandidaten, deswegen muss man geduldig bleiben.

Bleibt Mersad Selimbegovic in Regensburg?

Der Vertrag von Mersad Selimbegovic läuft am Ende der Saison aus und aktuell gibt es noch keine Wasserstandsmeldung seitens der Beteiligten. Selimbegovic und der Jahn, das passt für viele wie die Faust aufs Auge, aber nach jahrelanger und beachtlicher Arbeit könnte Mersad den nächsten Schritt gehen wollen. Der neue Sportdirektor wird sich direkt mit dieser Frage auseinandersetzen müssen und sich bei einem Abgang um einen Nachfolger umschauen. Auch hier kann man nur abwarten, da weder der Jahn noch der Cheftrainer sich zu diesem Thema geäußert haben.

Wo kommt das Nachwuchsleistungszentrum hin?

Die Verantwortlichen schauen sich aktuell nach Standorten für den Bau eines NLZs um. Nach Der-Jahn-Blog-Informationen hat eine Gemeinde im Landkreis Regensburg mit Autobahnverbindung die Nase vorn, allerdings laufen aktuell noch die Gespräche und es wurde noch keine Entscheidung gefällt.