Wer hat Schuld?

Beim SSV Jahn läuft es derzeit alles andere als rund. Der Jahn startete mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison. Allerdings ist man in Regensburg spätestens nach dem Rückrundenauftakt wieder auf dem harten Boden der Realität angekommen. Nach zwei Spielen und zwei Niederlagen steckt man im Abstiegskampf fest und muss sich langsam über die Schuldigen dieser sportlichen Misere Gedanken machen.

„Kleider machen Leute“ – der Profifußball & seine Ausstatter

Nike-Vertrag läuft aus - RB Leipzig findet neuen Ausrüster", diese Mitteilung konnte man in den letzten Tagen auf diversen Nachrichtenportalen lesen. Es steht ein lukrativer Wechsel für die Sachsen an. Es geht um eine Menge Geld - insgesamt 150 Mio. Euro - und für die Firma Puma und deren Aktionäre ist es wichtiger Markt. Für viele hat der Jahn, sieht man von der Rhino Energy Werbung damals ab, nicht viel mit RB Leipzig gemein. Gott sei Dank. Beide sind Profifußballvereine und haben dementsprechend einen Ausstatter. Beim SSV Jahn Regensburg ist es Sport Saller, aber wer ist das eigentlich? Wer sind die anderen Ausrüster und wieso sind sie so beliebt? Welche Vorteile bietet so etwas für ein Unternehmen? Und worauf legen die Fans wert? Diesen Fragen stellen wir uns nun.

Die härteste Rückrunde seit Jahren

In wenigen Tagen startet die zweite Fußball-Bundesliga wieder aus der Winterpause. Ein Blick auf die Jahn-Konkurrenten zeigt: Viele haben personell bei ihren Schwachstellen nachgebessert. Der Jahn hingegen vertraut weitgehend auf sein Personal. Auch deshalb wäre ein Klassenerhalt mehr denn je ein kleines Wunder. Eine kommentierende Analyse.