89 + 1 – die Spieltagsvorschau

Am Samstag (13:00 Uhr) trifft der Jahn im Jahnstadion Regensburg auf Holstein Kiel.

Über den Gegner: Es gibt keinen Verein, den der Jahn in den letzten Jahren so gut kennengelernt hat wie Holstein Kiel. Die Störche waren viele Jahre nur eine graue Maus und dümpelten in der Regional- oder Oberliga herum, ähnlich wie der Jahn vor vielen Jahren. Seit der Saison 13/14 ist Kiel durchgängig im Profifußball vertreten und strebt langsam nach der Bundesliga.

In der letzten Saison konnte Holstein die Spielzeit auf Platz 9 beenden und steckte nur kurz im Abstiegskampf. Der Trainer der Störche ist Marcel Rapp, nachdem Ole Werner nach Bremen gewechselt ist. Zuvor war der Ex-Profi bei der TSG Hoffenheim in der Jugendabteilung sowie als Interimstrainer tätig.

„Man verfolgt Fußball und guckt, welcher Verein passt denn zu mir? Und dann kommt man unweigerlich auch auf Holstein Kiel, weil einfach die Art des Fußballs, die Art wie der Verein geführt wird – auch wenn das im Süden relativ weit weg ist – kriegt man das schon mit. Und das fixt einen schon an. Und als der Anruf dann kam, hab ich zu meiner Frau gesagt: Kiel, ich will da hin!‟, sagte Rapp gegenüber dem NDR zu seinem Amtsantritt.

Zuletzt konnte man leicht überzeugen und verlor in den letzten fünf Spielen nur gegen den Tabellenführer aus Paderborn. Letzte Woche konnte man durch einen Sonntagsschuss durch Steven Skrzybski mit 1:0 gegen Sandhausen gewinnen und sich somit in das obere Tabellenmittelfeld schieben. Dennoch hatte die Mannschaft von Marcel Rapp oft Spielglück und gewann Spiele, in denen man nicht die bessere Mannschaft war.

Arp, Holtby und Komenda fallen voraussichtlich für das Auswärtsspiel gegen den Jahn aus.

Foto: Gatzka

Über die Jahnelf: Leon Guwara hat sich im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf verletzt und fällt nun für mehrere Wochen aus. Benedikt Gimber hat sich erkältet und ist für die kommende Partie fraglich, dazu ist Lasse Günther noch nicht bereit für einen Einsatz. Bei den Langzeitverletzten Sapreet Singh und Oscar Schönfeldner gibt es kein Update der Sachlage, die beiden Lehspieler stehen demnach weiterhin nicht zur Verfügung.

Benedikt Saller und Wastl Nachreiner (Fußballgott) haben sich nach ihrer Erkältung erholt und stehen wahrscheinlich am Wochenende wieder auf dem Platz.

Jahn-Neuzugang Blendi Idrizi könnte aufgrund des möglichen Ausfalls von Gimber direkt in die Startaufstellung rutschen und neben Maxi Thalhammer spielen.

 „Kopf nicht verlieren. Blick nach vorne richten“, lautet der Schlachtruf vor der bevorstehenden Partie. Selimbegovic betonte, dass sich die aktuelle Lage keine Krise sei, man aber hart arbeiten müsse, um die Trendwende zu schaffen.

Fact Sheet zum Gegner

NameKieler Sportvereinigung Holstein
von 1900 e. V.
Gründung7. Oktober 1900
VereinsfarbenBlau-Weiß-Rot
Mitglieder3292
StadionHolstein-Stadion
CheftrainerMarcell Rapp
SportchefUwe Stöver
Letztes SpielSV Sandhausen 1:0
Tabellenplatz7
Zugänge (0€)Abgänge (0€)
Marvin Schulz (DM, FC Luzern) Fiete Arp (ST, Bayern München) Timo Becker (IV, S04) Tim Schreiber (TW, RaBa Leipzig, Leihe), Marvin Obuz (LA, Köln, Leihe)Phil Neumann (IV H96), Ioannis Gelios (TW, Banirmaspor), Joshua Mees (LA, SSV Jahn, Leihe), Ahmet Arslan (ZM, Dresden, Leihe)
*nicht enthalten sind Leihspieler und Jugendspieler

Direktvergleich gegen den Jahn:

Insgesamt: 18 Spiele (10x 2. Liga, 8x 3. Liga)

Siege der Jahnelf: 4

Unentschieden: 4

Niederlagen der Jahnelf:: 10

Die letzten 3 Partien:

23.01.22 Niederlage 1:2

14.08.21 Sieg 3:0

13.05.21 Niederlage 2:3

Torbilanz des Jahn: 10:13

Tipps aus der Community: 4:4 – 5:2 – 0:2 – 0:2 – 2:1 – 1:0 (Ergebnisse werden aus der Sicht des Jahns angegeben)


Werbung/Hinweis: Unterstütze doch bei Gelegenheit ein weiteres Fanprojekt:
https://1889fm.de/unterstuetzen/