89 + 1 – die Pokalvorschau

Der SSV Jahn trifft am Samstag um 15:30 Uhr auf den 1. FC Köln. Im Jahnstadion werden einige altbekannte Gesichter erwartet, darunter Christian Keller und Sargis Adamyan. Beim letzten Aufeinandertreffen im DFB-Pokal konnte der Jahn den „Effzeh“ im Elfmeterschießen besiegen.


Über unseren Gegner: Der schönste Dom in Deutschland steht eindeutig in Regensburg, aber es soll wohl auch einen anderen geben…
Spaß beiseite, ja, Köln ist eine Stadt, die sehr berühmt für Ihren Dom ist, aber auch für Ihre Fußballclubs, wenn nicht sogar den Fußballclub. Es gibt die Fortuna, (mit Ex-Jahn Torhüter Andre Weiß), die Viktoria (mit den ehemaligen Spielern Florian Heister und Federico Palacios) und auch viele andere große Sportvereine wie die beispielsweise die Haie (Eishockey) oder die RheinStars (Basketball).
Beim Fußball ist es jedoch eindeutig. Auf Platz 3 liegt Viktoria Köln mit 623 Mitgliedern (Liga 3) auf Platz 2, Fortuna Köln mit 1.200 Mitgliedern (Regionalliga West) und auf Platz 1 mit 118.534 der 1. FC Köln (Bundesliga).
Die Domstadt ist die viertgrößte Stadt Deutschlands und mit ihrem Karneval ein Hotspot für Kultur, Feiern und Kunst. So wie Köln eben auch Regensburg einen Dom besitzt, so hat die Stadt auch einen Fluss bei sich, nämlich den Rhein. Die Städte sind sich also grundsätzlich sehr ähnlich. Dafür ist es beim Fußball grundsätzlich sehr unterschiedlich. Auch wenn vor einigen Jahren ein Kantersieg gegen den größten Verein der Stadt – den 1. FC Köln – gefeiert werden konnte, so hat sich der Verein doch weiterentwickelt. Nach dem Aufstieg in der Saison 2019/2020 konnte die Klasse nun zweimal in Folge gehalten werden. Spätestens zur Saison 2021 wurden die Erfolge jedoch noch größer, denn da übernahm Steffen Baumgart das Amt des Cheftrainers und führte die Kölner furios mit schönem Fußball auf Platz 7. Somit winkt seit vielen Jahren endlich mal wieder europäischer Fußball für die Mannschaft vom Rhein.

Nach der Verpflichtung von Christian Keller sollte jedem Jahnfan klar sein, dass sich der 1. FC Köln wirklich ernste Ziele gesteckt hat.
Jedoch muss sich die Jahnelf nicht verstecken. Denn niemand geringeres als Steffen Baumgart selbst beobachtete die Jahnelf bei Ihrer starken Leistung in Bielefeld. Dass er sich persönlich ein Bild machte, die Aussage Christian Kellers („der Jahn ist ein scheiß Los“) und die kicker Umfrage, welcher Bundesligist zuerst ausscheidet, zeigt deutlich, dass sich der FC dem Ernst der Lage bewusst ist.

Dazu können sie auf Wissen von ehemaligen Jahn Spielern zurückgreifen. Mit Sargis Adamyan und Eric Martel befinden sich ein ehemaliger Profi und ein ehemaliger Jugendspieler in den Reihen der Kölner.

Foto: Gatzka

Über die Jahnelf: Die angeschlagenen Spieler Maximilian Thalhammer und Nicklas Shipnoski, welche gegen Arminia Bielefeld frühzeitig ausgewechselt werden mussten, haben am Mittwoch ihre ersten Trainingseinheiten absolvieren können. Laut Selimbegovic ist der Einsatz der beiden Leistungsträger dennoch fraglich. Sollten beide Spieler nicht einsatzbereit für das Pokal-Spiel sein können, dann könnten Christian Viet für Maxi Thalhammer, sowie Aygün Yildirim für Nicklas Shipnoski auflaufen.

Der Zustand von Sapreet Singh sei zudem besser als anfangs gedacht. Nachdem Singh zu der Mannschaft gestoßen ist, konnte er eine erste Laufeinheit absolvieren. Trotz dieses Fortschrittes wagt das Trainerteam keine Prognose, wann der Neuseeländer einsatzbereit sein könnte, trotzdem zeigt sich Selimbegovic zuversichtlich. Über den anderen Langzeitverletzten Oscar Schönfeldner sagte der Trainer: „Er macht seine Reha, sein Knie sieht gut aus. Das ist auch eine positive Nachricht.‟

Foto: Gatzka



Fact Sheet zum Gegner

Allgemeine Daten:

Name: 1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V.
Gegründet: 13. Februar 1948

Farben: Rot-Weiß

Mitglieder: 118.534

Stadion: Rheinenergiestadion (50.000 Plätze)

Wichtige Personalien:

Cheftrainer: Steffen Baumgart

Sportchef: Christian Keller

Sportliches Abschneiden:

Letztes Spiel: Testspiel gegen NEC Nijmegen 5:0

Tabellenplatz: /

Aktivitäten am Transfermarkt:

Zugänge 6.250.000,-€Abgänge ( 5.670.00,-€)
Sargis Adamyan* (MS, Hoffenheim) Steffen Tigges (MS, Borussia Dortmund) Eric Martel* (ZDM, RB Leipzig) Denis Huseinbasic (ZDM, Offenbach) Kristian Pedersen (LV, Birmingham) Linton Maina (RF, Hannover 96) Dimitrios Limnios (LF, Twente)Salih Özcan (ZM, Borussia Dortmund) Yann Aurel Bisseck (IV, Aarhus GF) Louis Schaub (ZOM, Hannover 96) Jannes Horn (LV, VFL Bochum) Tomas Ostrak (ZOM, St Louis) Marvin Obuz (LF, Holstein Kiel)

Direktvergleich gegen den Jahn:

Direktvergleich gegen den Jahn:

Insgesamt: 6 Spiele (4x 2. Liga, 1x DFB-Pokal)

Siege Jahn: 2

Unentschieden: 5

Niederlagen Jahn: 7



Die letzten 3 Partien:

07.12.18 Niederlage 1:3

12.05.19 Sieg 5:3

03.02.21 Sieg 4:3 i.E.


Torbilanz des Jahn: 11:13

Tipps aus der Community: 5:4 n.E. , 1:1 → 3:2 n.E., 2:1, 0:2



Werbung/Hinweis:


Unterstütze das Podcast-Projekt unserer Freunde von 1889fm finanziell: https://1889fm.de/unterstuetzen/