Kategorie Analyse

Es ist vorbei

Der Stachel sitzt nach dem 1:5 gegen den HSV tief, erst recht, wenn man das Zustandekommen der Niederlage betrachtet. So spürte man nach der Vorstellung von Joe Enochs eine gewisse Aufbruchsstimmung, aber nun wirkt es so, als wäre der Abstieg…

Die Moral der Geschicht’

60 Minuten hielt man mit einer guten Leistung den Befreiungsschlag in der Hand, ehe man nach einem strittigen Handelfmeter die Partie herschenkte und man sich dadurch einmal mehr in dieser Saison nicht belohnen konnte.

Altes Fieber

Lange war der Glaube an den Jahnsinn verloren gegangen, doch in einem eigentlich enttäuschenden Spiel gegen Magdeburg schimmerte dieses alte Fieber wieder durch und rettete dem Jahn einen Punkt.

Herzlichen Glückwunsch, wir sind noch nicht abgestiegen: Der Jahn steckt tief im Abstiegskampf

Meine erste Auswärtsfahrt und dann gleich akkreditiert, Wahnsinn! Die Gespräche über den Jahn begannen schon kurz nach der Abfahrt mit dem Bus, und viele meinten: „Wir müssen heute gewinnen!“. Stundenlang diskutieren wir über die aktuelle Situation, Mersad und bestimmte Spieler, bis wir irgendwann wieder zu dem Punkt kamen, wo niemand wusste, wie wir eigentlich in diese Situation gekommen sind. Ähnliches fragt sich wohl Nürnberg, die auf der Marktwert-Tabelle der 2. Bundesliga auf Platz 2 stehen und daher eigentlich um den Aufstieg mitspielen sollten. Aber auch in Franken will es einfach nicht laufen, und auch dort ist ein Sieg Pflicht. Nachdem wir in Nürnberg angekommen sind, möchte ich so schnell wie möglich zu meinem Platz, verlaufe mich mehrmals, ehe ich endlich angekommen bin und mir denke: „Es kann losgehen!“

Wer hat Schuld?

Beim SSV Jahn läuft es derzeit alles andere als rund. Der Jahn startete mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison. Allerdings ist man in Regensburg spätestens nach dem Rückrundenauftakt wieder auf dem harten Boden der Realität angekommen. Nach zwei Spielen und zwei Niederlagen steckt man im Abstiegskampf fest und muss sich langsam über die Schuldigen dieser sportlichen Misere Gedanken machen.